Your Pal in Instabul

Bär on Tour – Istanbul

Der Bär ist also auf Reisen und möchte Dich ein wenig mehr an dieser Teilhaben lassen. Die nächsten 3 Wochen werde ich versuchen, Dir meine Reise näher zu bringen und alles zu Fitness.Food.Fasting offenzulegen, damit Du sehen kannst wie ich das auf Reisen mache.

Der Start dieser Reise fängt nicht in Japan an sondern Istanbul. Da wir über diesen Hub nach Asien fliegen, aber jeder Flug um 01:35 Uhr morgens dorthin aufbricht, stand der Entschluss fest einen Tag in dieser Metropole zu verbringen.

Das gesamt Gepäck eingecheckt bis auf einen Rucksack und die Kamera. Im Rucksack ein Satz extra Klamotten, da ich davon ausgegangen bin, dass ein Tag lang bei 25 Grad Celcius den einten oder anderen Schweiztropfen fließen lassen und wir schließlich nur für ein paar Stunden zu Gast sind, bevor der 13 Stunden Flug nach Osaka ansteht. Außerdem muss man ja nicht wie ein Bär riechen, nur weil es das Wappentier ist 🙂 (Mehr dazu später)

Vom Flughafen geht es recht rassig mit der Metro in die Innenstadt und braucht ca. 30 Minuten. Geld wechselst Du am besten am Flughafen und die Metrokarte gibt es dann am Automaten. Nicht dem Standverkäufer im Erdgeschoss vertrauen, er ist der einzige der mich Heute über den Tisch gezogen hat. Ich hoffe die 4 Euro waren es ihm Wert den Eindruck seines Landes geringfügig geschmälert zu haben, vorallem weil er geprahlt hat, alles wäre besser wenn er der Präsident wäre – naja, FASTING heißt auch einfach mal zu lachen und weiter zu machen anstatt den Konflikt zu suchen.

Istanbul und was ich davon gesehen habe ist sehr, sehr beeindruckend und alle alle waren super freundlich (ja, sogar der Halsabschneider). Hier ein paar Bilder um einen Eindruck zu bekommen.

Wenn ich auf Reisen bin, nehme ich was FOOD angeht für gewöhnlich keine Gefangenen und zähle auch keine Makros oder Kalorien. Für mich ist ESSEN ein Teil des Erlebnisses und ich brauche das um meine Reisen im Gehirn an positive Momente zu knüpfen um diese später wieder erleben zu können. Da macht mir das einte oder andere Kilo mehr auf den Rippen wenig aus. ABER dafür gehe ich auch folgenden Kompromiss ein – ich laufe fast überall hin. Hier meine Statistik von heute nach 7 Stunden Bewegung in Istanbul bei 25 Grad.

Das ist dann schon Training und dafür braucht es auch Benzin, deshalb sage ich nie NEIN zu einem Burger. Dieser ist sozusagen ein Litmuss-Test für gutes Essen geworden. Dieser war sehr Yummy und nicht mit Hackfleisch sondern einem Steak. Sehr gerne immer wieder 🙂

Der Rucksack war in Sachen Spaß leider eine richtige Spassbremse und das hätte ich besser machen sollen. Auf dem Flughafen kann man sein Handgepäck abgeben und mein Rücken hätte mir diesen Schachzug sehr gedankt. Naja, man lernt aus Fehlern.

Zurück am Flughafen bin ich direkt zur Priority Pass Lounge gelaufen. Meine Kreditkarte hat da ein Jahresabonnement und für 20 Euro kann man bei gepflogener Atmosphäre, schnellem WiFi und gutem Essen, die nächsten 4 Stunden bequem verbringen. Der beste Clou, dieser Bär kann sich dort auch duschen und frisch machen für den Weiterflug nach Osaka. Priceless 🙂

Frisch geduscht und mit seinem neuen prager Freund, Simon und stolze 1 Jahr, auf dem Nachbarsitz, spannend meinen Fingern über die Tastatur huschend zuschauend denkt sich dieser Bär – Dieser Urlaub fängt super an – gute Reise, tolle Stadt, geiles Wetter, fette Dusche, gutes Essen und einen neuen Freund gemacht und das Beste, meinen Horizont erweitert.

Beste Grüße aus Istanbul

Coach Al – Bär on Tour
Ps. Das ist alles auf einem iPad mit Tastatur getippt und unter Zeitdruck. Entschuldige also etwaige Schreibfehler und Ungereimtheiten – Danke

PPS: WordPress erlaubt mir im Moment keine JPEG zu posten seit dem letzten Update. Diese Folgen sobald das Probem behoben ist.

Ich hör Dir zu