rodolfo-success

EURE ERFOLGE – RONNY, ZÜRICH

Ronny, ZÜRICH

Ich war schon immer etwas pummelig, unproportioniert, etwas schusselig im Sport sowie im Umgang mit meinem Körper.

Wenn es mir schlecht ging, fing ich an zu Essen… Exzesse, wie drei Mal die Woche MC Donald und täglich einen Schoggigipfel mit Redbull, Chips und Coca Cola als Zwischenmahlzeit wurden zur Gewohnheit.

Jahrelang versuchte ich mein Essverhalten zu kontrollieren, auch wenn ich dabei für kurze Zeit mehrere Kilos abnahm, war keine Diät gut genug, um mir den Erfolg zu bewahren. Ich versuchte es mit allen Mitteln. Diäten und/oder Trainingspläne wurden zur Qual und wenn ich was abbaute, dann meistens Muskel. Ich sah dann ungesünder aus als vorher.

Hunger Kontrollieren Teil 2

Nach einem weiteren Jo-Jo Effekt erreichte ich im September 2013 mein höchstes Gewicht mit 95 Kilos! Ich wusste, 5 Kilos fehlen und ich würde die 100 Kg Marke erreichen. Dieser Moment war der Auslöser für meine jetzige Transformation.

Verzweifelt wie ich war, durchsuchte ich wieder einmal die krassesten Trainingspläne und Crash Diäten, die mir in kürzester Zeit meinen Traumkörper versprachen. Während ich wie verrückt suchte, traf ich auf Al’s yourpal.me Seite.

Interessiert schaute ich mir alle Inhalte an. Leangains, Starting Strength, plus ein persönliches Coaching hörten sich gut an. Ein außenstehender, kontrollierender Coach wäre der perfekte Drill, um was aus mir und meinem Körper zu machen. Das sollte doch den nötigen Druck bringen, dachte ich.

Your Pal Coach Al

Naja, so hab ich Al kontaktiert und wir haben uns auf den 4. November als Starttermin geeinigt. In der Zwischenzeit habe ich versucht, nach Al’s Plan auf dem Blog mit intermittierendes Fasten etwas an Gewicht zu verlieren, um für Al eine perfekte Ausgangslage zu schaffen. Innert 8 Wochen habe ich 12 Kilos verloren! Wie ihr denken könnt leider auch eine Menge an Muskelmasse… und mein Trainingsplan war auch nicht so das wahre.

Al gab mir das Starterpacket mit allen Infos und die Anzahl Makros, die ich zu mir nehmen durfte. Erste Fragen wurden via Mail geklärt und so ging es ab den 4. November los. Das Kochen nach vorgegebenen Plan gab es nicht, dafür eine Einkaufsliste… Das ganze Wissen musste ich mir mit den Unterlagen selbst erarbeiten.

Ich, als nicht sehr begabter Koch steckte in einer Odyssee 🙂 Aber Al stand mir bis zur blödesten Fragen via WhatsApp zur Seite. Und genau das macht einen guten Coach aus. Nicht einfach die Lösung hinschmeißen und alles ist Okay, sondern zum selbstständigen Denken anregen. Das habe ich am Anfang jedoch nicht zu schätzen gewusst.

So waren meine ersten 4 Wochen von Fehlern geprägt, die sich aber in neue Erkenntnisse wandelten und schafften Leangains nicht als gewöhnliche Diät zu verstehen, sondern als Lifestyle! Al war offen und flexibel genug neue Wege mit mir zu gehen, den optimalsten Weg zu finden, dieses Programm an mich und meinem Leben anzupassen.

Nicht nur das Essen war ein Thema, sondern auch das Training. Mit Al vereinbarten wir ein Personaltraining, wo er mir die drei wichtigsten Grundübungen zeigte. Bench Press, Squats und Dead lifts.

Key Lifts:  1. Woche  12. Woche
Bench 0 3×5 – 40 kg
Deadlift 0 3×5 – 52.5 kg
Squat 0 3×5 – 50 kg
Chin-Up (Total BW+extra) 0 3×5 – 45 kg

Rodolfo Front Nach Ende des ProgrammsZuerst einmal musste ich die richtige Haltung und Ausführung lernen, das war mit meinem steifen Körper nicht ganz einfach. Ich verbrachte mindestens weitere 4 Wochen an meiner Beweglichkeit zu arbeiten.

Anfangs dachte ich, es wird nie etwas, kann nicht mal eine Hantel heben und hab noch weniger die Makros im Griff 🙂 Und wie das so ist, entdeckte ich dank Al’s Geduld und Hilfe den Rank und entwickelte mich zu einem exzellenten Makro Koch, lernte mit der Nahrung einigermaßen flexibel umzugehen und verbuchte im Training eine Zehner Scheibe nach der Anderen.

Ab der achten Wochen ging’s mit der Transformation erst richtig los. Ohne grosse Anstrengungen verlor ich Fettmasse ohne Gewichtsreduktion. Al sagte mir, wir hätten den Sweet Spot erreicht, was meine krasse Verwandlung bestätigte. Noch nie hatte ich die leiseste Ahnung, dass in mir ein solcher Körper stecken könnte und das was zum Vorschein kam, motivierte mich nur noch mehr an mir und meinem Körper zu arbeiten. Die abwärts Spirale, nahm plötzlich eine neue, positive wende.

Ich bin dankbar, dass Al meinen Weg gekreuzt hat. Mit seiner positiven und lustigen Art, hat er was früher für mich eine Qual war, komplett gekehrt: Training und Diät, zum wahren Spass gemacht.

Auch, wenn ich ihn mit Fragen durchlöcherte und manchmal ziemlich nervig war, war er immer da für mich und hat mir nicht nur im Bereich Training geholfen, sondern auch in allgemeine Lebensfragen beigestanden.

Ich freue mich mit Al eine weitere Runde  zu gehen und womöglich bald den ersehnten Bulk anzugehen 🙂

Woche 1 Woche 12
04.11.13 27.01.14 GESAMT
Weight 81.8 78.4 -3.4
Chest 98.5 100.4 1.9
R arm 32.4 33.6 1.2
L arm 32.5 33.5 1
2″ above 91.8 80 -11.8
Belly 96.2 83.2 -13
2″ bellow 97.7 86.8 -10.9
Hips 93.2 88.2 -5
R thigh 54.4 56 1.6
L thigh 52.5 56 3.5

rodolfo-success

Ronny seine Erfolg nach 12 Wochen mit Your Pal

Neu Hier?

6 Einfache Schritte zu deinem eigenen Leangains Plan
Dein Trainingsplan – Ein Vorschlag von YourPal
Frauen und Krafttraining – Teil 1
Top 10 Diät Aberglauben
Weitere Erfolge 

SHARING IS CARING :)

Comments 1

  1. Pingback: Ronny's Transformation - Du HAST Fett und BIST nicht Fett!!! - YOUR PAL

Ich hör Dir zu