FEIERN OHNE FETT ZU WERDEN
– 4 EINFACHE SCHRITTE

Ich kenne die Unsicherheit und das Unwohlsein wenn die nächsten Feiertage anstehen. Das Gefühl, dass sich alle „Diät-Götter“ gegen einen verschworen haben, weil schon wieder ein Feiertag ansteht.

All das leckere Essen, die gute Gesellschaft, der Moment an dem der Druck zu groß wird und Du Dir sagst: „Sch…. drauf, heute ist „leben“ erste Priorität! Bereits der erste Bissen bleibt Dir aber wegen Deinem schlechten Gewissen im Hals stecken und „jetzt ist es eh schon zu spät“ hörst Du Dein Gehirn sagen.

Muss das wirklich so sein? Gibt es keine Möglichkeit Feste zu feiern, ohne Angst zu haben Fett zu werden? Sich über das Büffet hermachen und mit einem Grinsen nicken, wenn gefragt wird: „Bist Du sicher, dass Du auf einer Diät bist? Was für eine Diät soll das sein?“.

Mit diesen 4 einfachen Schritten wirst Du dein Gewissen beruhigen und mit einer Strategie antreten, welche deine hart erkämpften Fortschritte, nicht aufs Spiel setzt.

Schritt 1: Mach Dich nicht verrückt
Schritt 2: Bleibe in einem Kalorischen Defizit
Schritt 3: Eiweiss ist Priorität
Schritt 4: Kleine Auswahl nicht kleine Portionen

Du kannst diese Anekdote gerne überspringen falls Du möchtest. Ich denke Sie wird Dir aber helfen zu verstehen, wie man es am besten nicht machen sollte. Auch mein Coach hatte mich damals gewarnt besser mit einer guten Strategie an den Start zu gehen, was ich natürlich nicht gemacht hatte. Meine Strategie war Verzicht (!!!) …

Coach Al und sein erstes Weihnachten auf Leangains

Ich erinnere mich noch genau an mein erstes Weihnachten mit Leangains 2010. Leider nicht so positiv wie ich mir wünschen würde.

Zwei Monate zuvor hatte ich mein Leangains Programm mit Andy Morgan abgeschlossen und die Resultate waren respektabel. Ich hielt mich weiterhin religiös an jede Regel und Ausnahmen gab es keine – ich hatte schließlich ein Ziel!

Alles was in meinen Mund kam, gekaut und geschluckt wurde, registrierte ich in meinem iPhone App. Jede Kalorie, zu jeder Mahlzeit war mit allen Makros aufgeschrieben, analysiert und archiviert. Ich war sozusagen das perfekte Leangains Monster!!

Am Tisch mit der Familie war den Gesichtern zu entnehmen, dass meine „Diät“ Weihnachten madig machte. Inmitten des fröhlichen Treibens mit der Familie, hörte ich mich sagen: „Sorry, passt nicht zu meinem Plan“, „Ist makro-technisch leider nicht drinnen, sorry“. Selbstverständlich alles verziert mit einer perfekten Erklärung, die nur leider keiner verstehen oder akzeptieren wollte.


Feiern ohne fett zu werden

Ich war vernarrt in die Idee, dass sich alle meine Erfolge mit dem nächsten Stück Gebäck, in Luft auflösen würden. Demnach hielt ich mich perfekt an meinen Plan auch an Weihnachten, es war der pure Horror (das gilt übrigens für jedes Fest).

Gibt es wirklich nur „alles oder nichts?“ Wo liegt der Grat zwischen sich etwas gönnen, geniessen oder lieber Abstinenz? Er war so schmal, dass für mich nur Abstinenz in Frage kam.

Was war das Problem?

Ich hatte keinen Plan! Mir fehlte eine Strategie, um solche Situationen erfolgreich zu meistern. Mir zu helfen die richtige Entscheidungen zu treffen und somit meinen Zielen treu zu bleiben. Der Trick nach dem Essen keine Schuldgefühlen zu haben, und niemanden eine Angriffsfläche zu bieten und mich nicht verteidigen zu müssen.

Feiern gehört einfach zum Leben!

Du brauchst also eine Option, welche Dir hilft, wenn Du vom Plan abweichen musst. Egal ob Feiertage, Feierlichkeiten oder die erhaltene Beförderung. Das Leben ist voll von wundervollen Momenten in welchen mit den Mitmenschen gefeiert werden sollte und da darf Leangains nicht im Weg stehen!

Was bringt mir eine „Diät“, die nicht mit dem Leben mithalten kann und mich zwingt ein sozialer Aussätziger zu werden?!! Es muss eine bessere Lösung geben. Punkt!

Hier sind 4 einfache Schritte, um Dich wieder zum Mittelpunkt jeder Party zu machen, auch wenn Du mitten in Deinem Leangains Programm steckst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *